Der Förderverein Sankt Engelbert e. V.

Als im Zuge der Umstrukturierung im Bistum Essen sich zunehmend abzeichnete, was konkret auf uns zukommen würde, wurde recht bald klar: So wie das Bistum die Reduzierung auf 43 Pfarreien vorantrieb und alles im Vorfeld auf den Prüfstand stellte, um um jeden Preis einzusparen, wurde den in unserer Region verantwortlichen Pastören, den Kirchenvorstandsmitgliedern und vielen engagierten und umsichtigen Gemeindemitgliedern klar, dass etwas unternommen werden müsste, um jenseits der zukünftigen Pfarreifinanzen das vom jeweiligen Gemeindeleben zu erhalten, was vor Ort als unverzichtbar eingeschätzt wurde. Neu zu schaffende finanzielle Spielräume mussten her, um lokale Selbstbestimmung so weit wie möglich zu erhalten und neue Finanzierungsressourcen zu erschließen. Kurzum: Die Stunde der Fördervereine war gekommen. Nach intensiven Vorbereitungen sowie rechtlichen und steuerlichen Klärungen fanden sich am 7. Juni 2006 zunächst siebzehn engagierte Engelberter zur Gründungsversammlung des „Förderverein Sankt Engelbert“ zusammen, beschlossen eine Satzung und meldeten den Verein nach notarieller Beurkundung der Gründung beim Amtsgericht zur Eintragung in das Vereinsregister und beim Finanzamt zur Feststellung der Gemeinnützigkeit an. Der „Förderverein Sankt Engelbert e. V.“ wurde am 8. August 2006 unter der Nr. 1626 in das Vereinsregister beim Mülheimer Amtsgericht eingetragen und erstmalig mit Bescheid vom 22. Juni 2006 vom Finanzamt Mülheim an der Ruhr als gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung anerkannt und steuerlich freigestellt, was in der Praxis bedeutet, Mitgliedsbeiträge, Spenden und Zuwendungen an den Verein sind gegen eine Zuwendungsbestätigung steuerlich absetzbar.

Der „Förderverein Sankt Engelbert e. V.“

  • ist unabhängig von Weisungen außerhalb des Vereins. Damit kann er z. B. als Rechts- und Vermögensträger für Aktivitäten und Unternehmungen der Gemeinde dienen, sofern dies die Organe des Vereins beschließen, um dadurch auch evtl. erzielte Erlöse vor Ort verbleiben und nicht in kirchliche Kassen fließen. D. h. auch der Kirchenvorstand der Pfarrei hat weder eine Kontroll- noch Weisungsbefugnis gegenüber dem Verein, sondern ausschließlich die dazu befugten Organe des Vereins [Vorstand und Mitgliederversammlung].

 

  • ist somit ein bürgerschaftlicher, freiwilliger Zusammenschluss von Menschen, die sich der Sicherung, Förderung und Entwicklung der kath. Gemeinde Sankt Engelbert und ihres Gemeindelebens verschrieben haben.

 

  • dient seinen Vereinszwecken durch Übernahme von Rechtsträgerschaften sowie Finanzierung und Förderung von Aktivitäten und Projekten der Gemeinde Sankt Engelbert oder einzelner ihrer Gruppierungen.

 

  • finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge [Mindestbeitrag: 1,- € / Monat], Türkollekten vor der Kirche, Spenden und sonstige Zuwendungen.

 

  • ist somit neben Leitung und Mitarbeiter/innen der Gemeinde Sankt Engelbert Interessensvertretung und Sprachrohr der Gemeinde Sankt Engelbert und ihrer Anliegen.

 

 

Das Logo des „Förderverein Sankt Engelbert e. V.“, freundlicherweise ehrenamtlich gestaltet von dem Webdesigner Edgar Bittencourt, Düsseldorf, zeigt den stilisierten, markanten Kirchturm der Engelbertuskirche sowie darüber und darunter eine Hand, was bedeutet: Sankt Engelbert schützen und unterstützen. Sie sind herzlich eingeladen, sich die Informationen, Satzung, Geschäftsordnung und Antragsformular zur Mitgliedschaft herunterzuladen und sich zur Mitgliedschaft anzumelden.

Bankverbindung Pax Bank eG BLZ 370 601 93
BIC GENODED1PAX Kontonr. 200 6843 010 – IBAN DE65370601932006843010

Kontakt c/o Gemeindebüro Sankt Engelbert, Engelbertusstr. 47, 45473 Mülheim an der Ruhr
                                         Telefon 409630811, Telefax 409630819 – foerderverein@sankt-engelbert.de